Energieausweis und EnEV 2007

. Energieausweis und EnEV 2007: Fragen und Antworten
   Home + Aktuell
   EnEV 04 09 14 ...
   EnEV 2007 Praxis
   · Praxis-Dialog
 · Kurz-Info
 · EnEV 2007 Text
 · Praxis-Hilfen
   Wissen + Praxis
   Kalender
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum
Energieausweis und EnEV: Praxis-Dialog Dezentrale WC-Abluftanlagen im Energieausweis
für Nichtwohngebäude im Bestand berücksichtigen

.
Kurzinfo: Energieausweis Bedarf im Nichtwohnbestand
Eine Diplom-Ingenieurin soll für den Nichtwohnteil eines Gebäudes im Bestand einen Energieausweis auf der Grundlage des Energiebedarfs – einen Bedarfs-Ausweis – ausstellen. Es handelt sich um den gewerblich genutzten Teil eines Wohnhauses im Bestand. Dieser Nichtwohnteil umfasst mehr als 20 Prozent (%) der gesamten Nutzfläche des Gebäudes. In den innen liegenden WCs der Gewerbenutzung sind dezentrale Abluftgeräte installiert. Diese laufen nur wenn sie bei Bedarf eingeschaltet werden. Unserer Fragestellerin fiel auf, dass in der Energieeinsparverordnung (EnEV 2007) in der Anlage 2 (Anforderungen für Nichtwohngebäude), Teil 2.1 (Berechnung des Jahres-Primärenergiebedarfs) unter Punkt 2.1.3 die dezentralen Abluftanlagen nicht mit aufgeführt sind. Sie wendet sich an uns mit der Frage, ob sie die Abluftgeräte in den innen liegenden WCs auch bei der energetischen Bilanzierung des Gebäudes für den Energieausweis auch mit berücksichtigen muss oder ob sie diese vernachlässigen darf.

|Aspekte    |Chancen    |Praxis    |Probleme    |Fragen   |Antwort


Aspekte: Energieausweis, Bedarf, Bedarfsausweis, Bedarfs-Ausweis, Nichtwohngebäude, Nichtwohnbau, Nichtwohnungsbau, Gewerbe, Gewerbebau, Gewerbenutzung, gemischt, genutzt, Gebäude, Bestand, Baubestand, Altbau, WC, WCs, Toilette, innen, liegend, Abluft, Anlage, Abluftanlage, Bedarfsnutzung, Bedarfslüftung, Lüftung, lüften, Bilanz, Energiebilanz, energetisch, bilanzieren, zonieren, Zone, DIN V 18599, Teil 10, Energetische, Bewertung, Gebäude, Nutzung, Nutzungsrandbedingung, Hilfsenergie

Chancen: Eine Diplom-Ingenieurin soll für den Nichtwohnteil eines Gebäudes im Bestand einen Energieausweis auf der Grundlage des Energiebedarfs – einen Bedarfs-Ausweis – ausstellen.
Es handelt sich um den gewerblich genutzten Teil eines Wohnhauses im Bestand. Der Gewerbeanteil liegt über 20 Prozent (%) und soll separat als Energieausweis für Nichtwohngebäude berechnet werden.

Praxis: Es handelt sich um ein gemischt genutztes Wohnhaus im Bestand. Der Nichtwohnteil umfasst mehr als 20 Prozent (%) der gesamten Nutzfläche des Gebäudes. In den innen liegenden WC der Gewerbenutzung sind dezentrale Abluftgeräte installiert. Diese laufen nur wenn sie bei Bedarf eingeschaltet werden.

Probleme: Unserer Fragestellerin fiel auf, dass in der Energieeinsparverordnung (EnEV 2007) in der Anlage 2 (Anforderungen für Nichtwohngebäude), Teil 2.1 (Berechnung des Jahres-Primärenergiebedarfs) unter Punkt 2.1.3 die dezentralen Abluftanlagen nicht mit aufgeführt sind.

Fragen: Muss die Planerin auch die Abluftgeräte in den innen liegenden WCs bei der energetischen Bilanzierung des Gebäudes für den Energieausweis auch mit berücksichtigen?

Antwort: 03.06.2009 - wenn Sie unseren Premium-Zugang abonniert haben, lesen Sie die folgende passwortgeschützte Antwort:

Antwort im Premium-Bereich Dezentrale WC-Abluftanlagen im Energieausweis für Nichtwohngebäude im Bestand berücksichtigen

Wollen Sie unseren Premium-Zugang kennenlernen?
Über 300 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie
als Abonnent in unserem Premium-Bereich. Per E-Mail erfahren Sie über neue Antworten und Downloads.

-> Premium-Zugang: Info und online bestellen

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  
|KURZ-INFO     |PRAXIS-DIALOG     |ENEV 2007 - TEXT    |PRAXIS-HILFEN     |IHRE FRAGEN     |
.
Praxishilfen: Energieausweis und EnEV Praxishilfen: Energieausweis und EnEV

Wichtige Hinweise: Dieses ist eine nichtamtliche EnEV-Fassung ohne Gewähr.

.

       Impressum

© 1999-2016 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart