Energieausweis und EnEV 2007

. Online-Workshop: Energieausweis und EnEV in der Praxis
   Home + Aktuell
   EnEV Archiv
   EnEV 2007 Praxis
   · Praxis-Dialog
 · Kurz-Info
 · EnEV 2007 Text
 · Praxis-Hilfen
   Wissen + Praxis
   Kalender
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum
Energieausweis und EnEV Nichtwohngebäude Wärmepumpen und Betonkernaktivierung im
Energieausweis für Bürogebäude berücksichtigen

.
Kurzinfo: Energieausweis Nichtwohngebäude Neubau

Eine Bauingenieurin plant für einen Auftraggeber ein neues Bürogebäude. Die Anlagentechnik des Gebäudes soll auch Wärmepumpen für die Nutzung der Energie des Grundwassers umfassen. Die Räume des geplanten Bürogebäudes sollen durch Betonkernaktivierung beheizt und gekühlt werden.
Unsere Fragestellerin hat für den Nachweis gemäß Energieeinsparverordnung (EnEV 2007, § 16, Absatz 1) in der entsprechenden Vornorm DIN V 18599 (Energetische Bewertung von Gebäuden) für diese Art der Anlagentechnik keine Vorgaben gefunden. Sie bittet um die Meinung eines Experten, wie sie in diesem Fall den EnEV-Nachweis erbringen und den Energieausweis ausstellen soll.

|Aspekte    |Chancen    |Praxis    |Probleme    |Fragen   |Antwort


Aspekte: Energieausweis, EnEV-Nachweis, Energieeinsparverordnung, EnEV 2007, Nichtwohngebäude, Nichtwohnbau, Büro, Bürogebäude, Bürobau, Büroimmobilie, Neubau, Anlagentechnik, Wärmepumpe, Grundwasser, Energie, Betonkernaktivierung, Betonkern, aktivieren, DIN V 18599, Aktualisierung, Berichtigung, 2009

Chancen: Eine Bauingenieurin plant für einen Auftraggeber ein neues Bürogebäude. Sie soll auch die Nachweise gemäß Energieeinspar-Verordnung (EnEV 2007) führen und den Energieausweis ausstellen.

Praxis: Es handelt sich in diesem Praxisfall um die Planung eines neuen Bürogebäudes. Die Anlagentechnik dieses Neubaus soll auch Wärmepumpen für die Nutzung der Energie des Grundwassers umfassen. Die Räume des geplanten Bürogebäudes sollen durch Betonkernaktivierung beheizt und gekühlt werden.

Probleme: Unsere Fragestellerin hat für die Ausarbeitung des EnEV-Nachweis gemäß § 16 (Ausstellung und Verwendung von Energieausweisen), Absatz 1 in der entsprechenden Vornorm DIN V 18599 (Energetische Bewertung von Gebäuden) für diese Art Anlagentechnik keine Berechnungsgrundlagen gefunden.

Fragen: Wie soll die Bauingenieurin die geplante Anlagentechnik und die Nutzung der Betonkernaktivierung in der Nachweisführung gemäß EnEV 2007 für das Bürogebäude berücksichtigen?

Antwort: 14.04.2009 - wenn Sie unseren Premium-Zugang abonniert haben, lesen Sie die folgende passwortgeschützte Antwort:

Antwort im Premium-Bereich Wärmepumpen und Betonkernaktivierung im
Energieausweis für Bürogebäude berücksichtigen

Wollen Sie unseren Premium-Zugang kennenlernen?
Über 300 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie
als Abonnent in unserem Premium-Bereich. Per E-Mail erfahren Sie über neue Antworten und Downloads.

-> Premium-Zugang: Info und online bestellen

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  
|KURZ-INFO     |PRAXIS-DIALOG     |ENEV 2007 - TEXT    |PRAXIS-HILFEN     |IHRE FRAGEN     |
.
Praxishilfen: Energieausweis und EnEV Praxishilfen: Energieausweis und EnEV

Wichtige Hinweise: Dieses ist eine nichtamtliche EnEV-Fassung ohne Gewähr.

.

       Impressum

© 1999-2017 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart