Energieausweis und EnEV 2007

. Energieausweis und EnEV 2007: Fragen und Antworten
   Home + Aktuell
   EnEV 04 09 14 ...
   EnEV 2007 Praxis
   · Praxis-Dialog
 · Kurz-Info
 · EnEV 2007 Text
 · Praxis-Hilfen
   Wissen + Praxis
   EnEV-Kalender
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum
Energieausweis und EnEV: Praxis-Dialog Energieausweis für neues Wohnhaus ausstellen
Heizung mit Blick auf Wärmegesetz 2009 planen

.
Kurzinfo: Energieausweis Bedarf neues Wohnhaus
Ein Bauingenieur erstellt für einen Auftraggeber für ein neues Wohngebäude einen Bedarfs-Energieausweis. Das Haus soll mit einer Anlage aufgrund der Gas-Brennwerttechnik beheizt werden. Ist es zulässig beim Nachweis nach Energieeinspar-Verordnung (EnEV) - mit Blick auf Einhaltung des Wärmegesetzes - zusätzlich zur Heizungsanlage auch einen Pelletsofen mit einzuplanen? Wäre diese zusätzlich Maßnahme auch förderfähig, beispielsweise nach den Förderbedingungen der KfW-Förderdatenbank?

|Aspekte      |Probleme + Praxis      |Fragen     |Antwort 


Aspekte: Energieausweis, Bedarf, EnEV, Energieeinspar-Verordnung, Neubau, Wohnhaus, Haus, Wohngebäude, Wohn-Immobilie, Primärenergiebedarf, berechnen, DIN V 4701-10, Anlagenaufwandszahl, Wärmeerzeuger, Anlagentechnik, Heizung, Heizungsanlage, Gas, Gasheizung, Brennwert, Brennwerttechnik, Gas-Brennwerttechnik, Holzpellets, Zusatzheizung, erneuerbare, Energien, Wärmegesetz, Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz, Biomasse, Ersatzmaßnahme, EnEV-Standard, unterschreiten, Inkrafttreten, Wärmegesetz

Probleme + Praxis: Ein Diplom-Bauingenieur erstellt für einen Auftraggeber für ein neues Wohngebäude einen Energieausweis auf der Grundlage des berechneten Energiebedarfs.
Das Haus soll mit einer Anlage aufgrund der Gas-Brennwerttechnik beheizt werden.
Mit Blick auf die Anforderungen des Wärmegesetzes 2009 (EEWärmeG) beabsichtigt der Bauingenieur jedoch auch zusätzlich einen Holzpelletsofen einzuplanen.
Damit beabsichtigt er einerseits den geforderten Anteil an erneuerbaren Energien nach dem neuen Wärmegesetz 2009 zu erfüllen und andererseits den Primärenergiebedarf nach der Energieeinsparverordnung (EnEV) um mindestens 15 Prozent (%) zu unterschreiten. Diese Unterschreitung würde aus der Sicht unseres Fragestellers vom Wärmegesetz ggf. auch als Ersatzmaßnahme anerkannt.

Fragen: Ist es zulässig beim Nachweis nach Energieeinspar-Verordnung (EnEV) - mit Blick auf Einhaltung des Wärmegesetzes - zusätzlich zur Heizungsanlage auch einen Pelletsofen mit einzuplanen? Wäre diese zusätzlich Maßnahme auch förderfähig, beispielsweise nach den Förderbedingungen der KfW-Förderdatenbank?

Antwort: 29.12.2008  - nur für unsere Premium-Zugang Abonnenten

Antwort im Premium-Bereich Energieausweis für neues Wohnhaus ausstellen -
     Heizung mit Blick auf Wärmegesetz 2009 planen

Wollen Sie unseren Premium-Zugang kennenlernen?
Über 300 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie
als Abonnent in unserem Premium-Bereich. Per E-Mail erfahren Sie über neue Antworten und Downloads.

-> Premium-Zugang: Info und online bestellen

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  
|KURZ-INFO     |PRAXIS-DIALOG     |ENEV 2007 - TEXT    |PRAXIS-HILFEN     |IHRE FRAGEN     |
.
Praxishilfen: Energieausweis und EnEV Praxishilfen: Energieausweis und EnEV

Wichtige Hinweise: Dieses ist eine nichtamtliche EnEV-Fassung ohne Gewähr.

.

       Impressum

© 1999-2016 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart