Energieausweis und EnEV 2007

. Energieausweis und EnEV 2007: Fragen und Antworten
   Home + Aktuell
   EnEV Archiv
   EnEV 2007 Praxis
   · Praxis-Dialog
 · Kurz-Info
 · EnEV 2007 Text
 · Praxis-Hilfen
   Wissen + Praxis
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum
Wärmeschutz: Praxis-Dialog Mindestwärmeschutz der Bodenplatte gewährleisten
Produktionshalle Innentemperatur über 19°C erweitern
 


Kurzinfo: EnEV-gerechte Erweiterung im Nichtwohnbestand -
Ein Bauingenieur plant für einen Auftraggeber die Erweiterung einer Produktionshalle. Diese soll zukünftig normal beheizt werden, in der Heizperiode. Bei dem Bauvorhaben wird die Bodenplatte der Produktionshalle, die an das Erdreich grenzt, um etliche Quadratmeter erweitert. Es stellt sich nun die Frage, welcher Mindestwärmeschutz eingehalten werden muss. Ist eine Produktionshalle als Aufenthaltsraum anzusehen? Muss die Bodenplatte der Produktionshalle durchgehend gedämmt sein?

|Aspekte  |Chancen  |Praxis  |Probleme  |Fragen |Antwort


Aspekte: Nichtwohnungsbau, Nichtwohngebäude, Produktionshalle, normal beheizt, Innentemperatur über 19°C, Erweiterung, Bestand, Anforderungen Wärmeschutz, Mindestwärmeschutz, Bodenplatte, Decke, Erdreich, Anforderungen EnEV 2007, Anforderung DIN 4108-2

Chancen: Ein Bauingenieur plant für einen Auftraggeber die Erweiterung einer Produktionshalle.

Praxis: Diese Produktionshalle soll zukünftig normal beheizt werden, d.h. auf über 19 Grad Celsius (°C) Innentemperatur in der Heizperiode. Bei dem Bauvorhaben wird die Bodenplatte der Produktionshalle, die an das Erdreich grenzt, um etliche Quadratmeter erweitert.

Probleme: Aus der Sicht des Fragestellers wären die wärmeschutzrechtlichen Vorgaben der geltenden Energieeinsparverordnung (EnEV 2007) Anlage 3 einzuhalten, da es sich um die Änderung eines Gebäudes handelt und die Bodenplatte als Decke gegen das Erdreich anzusehen sei.

Andererseits stellte der Fragesteller auch fest, dass in der Norm DIN 4108, Teil 2, „Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden“ unter Punkt 5. "Mindestanforderungen an den Wärmeschutz wärmeübertragende Bauteile" in der Tabelle 3 in den Zeilen 7 und 8 die Werte für den "unteren Abschluss nicht unterkellerter Aufenthaltsräume Wärmedurchlasswiderstand von maximal 0,9 m²K/W“ angegeben wird.

Es stellt sich nun die Frage, welcher Mindestwärmeschutz eingehalten werden muss.

Fragen: Ist eine Produktionshalle als Aufenthaltsraum anzusehen im Sinne der DIN 4108-2? Muss die Bodenplatte einer Produktionshalle mit einer Innenraumtemperatur über 19°C durchgehend wärmegedämmt werden?

Antwort: 08.02.2008  - nur für unsere Premium-Zugang Abonnenten

Antwort im Premium-Bereich Mindestwärmeschutz für Bodenplatte in Produktionshalle

Wollen Sie unseren Premium-Zugang kennenlernen?
Über 300 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie
als Abonnent in unserem Premium-Bereich. Per E-Mail erfahren Sie über neue Antworten und Downloads.

-> Premium-Zugang: Info und online bestellen

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

Zum Anfang der Seite

.  
|KURZ-INFO     |PRAXIS-DIALOG     |ENEV 2007 - TEXT    |PRAXIS-HILFEN     |IHRE FRAGEN     |
.
Praxishilfen: Energieausweis und EnEV Praxishilfen: Energieausweis und EnEV

Wichtige Hinweise: Dieses ist eine nichtamtliche EnEV-Fassung ohne Gewähr.

.

       Impressum

© 1999-2017 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart