Energieausweis und EnEV 2007

. Energieausweis und EnEV 2007: Fragen und Antworten
   Home + Aktuell
   EnEV Archiv
   EnEV 2009 Praxis
   EnEV 2007 Praxis
   · Praxis-Dialog
 · Kurz-Info
 · EnEV 2007 Text
 · Praxis-Hilfen
   Wissen + Praxis
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum
Praxis-Dialog Energieberatung und Energieausweis im Bestand
Energieeffiziente Modernisierung im Neubau und Baubestand eröffnet
zukunftsträchtige Aufgabenfelder für Berater und Planer
 


Autorin: Melita Tuschinski Dipl.-Ing. UT, Freie Architektin, Herausgeberin und Redaktion EnEV-online.de 27.07.2007

Liebe Leserinnen und Leser,

nun ist es amtlich: Wer künftig ein Gebäude, eine Wohnung oder Nutzungseinheit verkaufen oder neu vermieten will, muss nach dem Zeitplan der neuen Energieeinsparverordnung (EnEV 2007) den potenziellen Käufern oder Mietern den Energieausweis zugänglich machen. Die Energieeinsparverordnung (EnEV 2007) wurde am 26. Juli im Bundesgesetzblatt verkündet und wird am 1. Oktober in Kraft treten.

Millionen von Gebäuden, Häusern und Wohnungen im Bestand werden gemäß der neuen EnEV einen Energieausweis benötigen. Bis der Energieausweis bei jedem Verkauf und jeder Neuvermietung verpflichtend wird, können sich Immobilienbesitzer und Eigentümer bereits heute freiwillige Energieausweise ausstellen lassen, z.B. gemäß dem Kabinettsbeschluss der EnEV vom 25. April 2007.

Gute Aussichten für Fachleute, die sich qualifizieren und berechtigt sein werden die Energieausweise auszustellen. Erfahrung können Sie bereits heute als Aussteller von freiwilligen Energieausweisen sammeln. Diese sollen ebenfalls zehn Jahre lang gültig bleiben.

Wie es sich zeigt, interessiert Sie als Leser von EnEV-online insbesondere, wie Sie sich neue Auftrags-Chancen eröffnen können als Gebäude-Energieberater und als Aussteller von Energie-Nachweisen.

Die wichtigsten Aspekte finden Sie hier zusammengefasst:

  1. Aktuell: Leistungen zur Energieeffizienz in Gebäuden anbieten

  2. Anlass: EU-Richtlinie für energieeffiziente Gebäude umsetzen

  3. Qualifikation: Energieberater und Vor-Ort-Berater (BAFA)

  4. Berechtigung: Wer darf Energie-Nachweise ausstellen?

  5. Fazit und Ausblick: Nutzen Sie Ihre Chancen und Potentiale!

Artikel: 27.07.2007  - nur für unsere Premium-Zugang Abonnenten

Antwort im Premium-Bereich Energieberater und Aussteller Energieausweise

Wollen Sie unseren Premium-Zugang kennenlernen?
Über 300 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie
als Abonnent in unserem Premium-Bereich. Per E-Mail erfahren Sie über neue Antworten und Downloads.

-> Informieren Sie sich über den Experten-Service

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  
|KURZ-INFO     |PRAXIS-DIALOG     |ENEV 2007 - TEXT    |PRAXIS-HILFEN     |IHRE FRAGEN     |
.
Praxishilfen: Energieausweis und EnEV Praxishilfen: Energieausweis und EnEV

Wichtige Hinweise: Dieses ist eine nichtamtliche EnEV-Fassung ohne Gewähr.

.

       Impressum

© 1999-2017 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart